Finanzkrise in Österreichs Bundesheer

Neue Zürcher Zeitung, Meret Baumann, Wien 12.9.2014 http://www.nzz.ch/international/deutschland-und-oesterreich/beschraenkt-tauglich-im-katastrophenfall-1.18382619      Österreichs Armee: Der Sparkurs der Regierung zwingt das zwingt das Verteidigungsministerium in diesem und im nächsten Jahr zu einer weiteren Reduktion der Mittel, was bereits im Frühjahr drastische Massnahmen zur Folge hatte. (Bild: Reuters)   Der Sparkurs hat für Österreichs Armee drastische Folgen. Selbst für den … Weiterlesen …

Nr. 10/7/14 Bundesheer: Sparkurs gefährdet Menschenrechte

Wenn Soldaten in Gefahr sind, weil das Heer aus Kostengründen nicht ausreichend üben kann, drohen dem Staat Schadenersatzzahlungen. Das zeigt ein aktuelles Urteil. 27.07.2014   von Bernhard Müller  (Die Presse) Das Heer kann laut Medienberichten ab Herbst nicht mehr alle Treibstoffrechnungen bezahlen. Fahrzeuge können nicht bewegt werden, Hubschrauber bleiben auf dem Boden. Das bedeutet weniger … Weiterlesen …

Nr. 8/5/14 „Bundesheer – der Boden des Fasses ist erreicht – was nun?“

Gemeinsame Presseaussendung der wehrpolitischen Verbände Österreichs 2015 wird in Österreich das Wehrbudget unter 0,6 % des BIP sinken. In ungewohnter Offenheit hat Verteidigungsminister Klug aufgezeigt, dass das Bundesheer mit dem neuerlich gekürzten Budget nicht mehr finanzierbar ist. Klug hat daher den Generalstab mit „tabulosem Sparen“ und einer schonungslosen Strukturreform beauftragt. Dieses „Heer der Zukunft“ soll … Weiterlesen …

Nr. 6/4/14 Petition zur Erhöhung des Wehrbudgets

Schutz- und wehrlos – NEIN DANKE! Wie schnell sich der vermeintlich „tiefste Frieden“ in eine gefährliche Situation verwandeln kann, hat uns die Situation in der Ukraine und auf der Halbinsel Krim deutlich vor Augen geführt. Wie schnell sich Naturereignisse zu Katastrophen ausweiten können, haben wir in den letzten Jahren und Monaten immer wieder erlebt. Es erscheint in … Weiterlesen …

Powered by Martin HEINRICH