Bundesheer: Einsatzbereitschaft muss im Vordergrund stehen Wehr- und sicherheitspolitisches Bulletin Nr. 10/6/16

Offiziersgesellschaft begrüßt Vorschläge des Verteidigungsministers Strukturreformen beim Bundesheer bedeuteten zuletzt: Einsparen – Abschaffen – Zusperren. Die jahrelange Kritik der Österreichischen Offiziersgesellschaft (ÖOG) und die Bürgerinitiative der Plattform Wehrhaftes Österreich zeigen nunmehr Erfolg. Erstmals werden wieder neue Bataillone aufgestellt und höhere Beträge in die Ausrüstung und Bewaffnung des Bundesheers investiert. „Wir unterstützen die Vorschläge von Minister Doskozil zur Stärkung der Truppe. Rasch verfügbare … Weiterlesen …

Der Offizier 2/16 Wehr- und sicherheitspolitisches Bulletin Nr. 9/6/16

Hier finden Sie die Ausgabe 2/16 der ÖOG-Zeitschrift „Der Offizier“ Vorbemerkung: Das Manko einer Quartalszeitschrift ist, dass sie in der Aktualität immer nachhinken muss. So kamen die Ankündigungen des BMLV über die neuen Strukturen unmittelbar nach dem Redaktionsschluss der vorliegenden Ausgabe. Die Aktualisierungen zu den Fakten des Kapitel „Mehr Sicherheit für die Bevölkerung“ auf Seite 6 … Weiterlesen …

Die neuen Strukturen des Bundesheeres Wehr- und sicherheitspolitisches Bulletin Nr. 8/6/16

Eckpunkte: Fünf neue Jägerbataillone stützen die Einsatzkräfte Die Zuordnung von Truppen stärkt die Militärkommanden Die Brigaden werden spezialisiert (mechanisiert, schnell, leicht, alpin) Fünf neue Bataillone für das Bundesheer – davon werden erstmals seit 38 Jahren drei komplett neu aufgestellt Die Jägerbataillone 1 (B), 15 (OÖ) und 7 (K) werden neu aufgestellt; das ist die erste … Weiterlesen …

Bisheriges Wehrbudget ein Desaster – Bürgerinitiative – Pressekonferenz Wehr- und sicherheitspolitisches Bulletin Nr. 7/4/16

Bürgerinitiative „Stopp der Bundesheer-Zerstörung! Für ein sicheres Österreich!“ – Pressekonferenz und Übergabe Wien (OTS) – Der radikale Sparkurs der letzten Jahre hat die Einsatzfähigkeit des Bundesheers dramatisch reduziert. Die Vorgaben der aktuellen Sicherheitsstrategie, die das Parlament erst 2013 verabschiedet hat, können daher nicht umgesetzt werden. Die ÖOG hat erst kürzlich bekräftigt, dass eine sofortige Finanzspritze von 1,5 … Weiterlesen …

Offiziersgesellschaft fordert Machtwort der Regierungsspitze zum Wehrbudget Wehr- und sicherheitspolitisches Bulletin Nr. 6/4/16

Scheitern der Budget-Verhandlungen zum Bundesheer ist sicherheitspolitisches Desaster Zum kolportierten Scheitern der Budgetverhandlungen über das Bundesheer findet der Präsident der Österreichischen Offiziersgesellschaft und Sprecher der Plattform Wehrhaftes Österreich, Oberst Erich Cibulka, deutliche Worte: „In Frankreich und Belgien ist das Militär bereits im Einsatz. Wer angesichts von Terrorismus und unkontrollierter Massenmigration den Zerstörungskurs beim Bundesheer fortsetzt, … Weiterlesen …

Powered by Martin HEINRICH